Black Currant Chocolat Cake

Ich backe gerne und am liebsten backe ich Geburtstagskuchen. Dieses Exemplar habe ich zum Geburtstag von der lieben Anita gebacken.

Zutaten:

  • 5 Eiweiss
  • 1 Prise Salz (ich habe Fleur de Sel verwendet, da ich es einfach lieber mag, ist aber absolut Geschmackssache)
  • 125 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 125 g Meh
  • 3 EL Schokoladepulver
  • 30 g Butter, flüssig, ausgekühlt

Eiweiss und Salz steif schlagen. Zucker dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Eigelb beifügen, kurz rühren. Mehl und Schokoladepulver mischen, in 2 Portionen dazusieben, sorgfältig und rasch darunterziehen. Butter sorgfältig unter die Masse ziehen.

Masse in die mit Backpapier belegte Form geben. Im unteren Teil des auf 180°C vorgeheizten Ofens 30–40 Minuten backen. Nach Möglichkeit eine Nacht durchkühlen lassen. 

image

Füllung/Überzug:
2,5 dl Rahm
250 g dunkle Schokolade

Rahm aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen. Schokolade beifügen, schmelzen lassen. Zugedeckt 12–24 Stunden kühl stellen (wichtig, damit der Rahm schlagbar ist).

150 g Johannisbeergelee, erwärmt
1 Beutel dunkle Kuchenglasur

Kuchen zweimal horizontal teilen. Tortenboden mit Gelee bestreichen. Mittlerer Teigboden darauflegen. Füllung mit dem Mixer steif schlagen, die Hälfte davon auf den Kuchen streichen. Kuchen-Deckel darauflegen. Mit restlicher Schokolademasse Oberseite und Rand bestreichen. Kühl stellen.

image-2

Zur Garnitur entweder die dunkle Kuchenglasus über den Kuchen giessen oder auf einen Teller geben und dann Spähne abhobeln.

image-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s