Panna Cotta

Ansicht

Den Klassiker in der Dessertwelt, das Panna Cotta, sehe ich leider beinahe nur in italienischen Restaurants angeboten und nur selten in heimischer Küche zubereitet.  Dabei ist dieses leckere, weisse Küchlein wahnsinnig einfach und superschnell zubereitet. In nicht mehr als 10 min. sind die Becher bereits abgefüllt und bereit abzukühlen. Also nichts wie hinter den italienischen Genuss!

Es wird gebraucht:

  • 4dl Rahm
  • 1dl Milch
  • 2 1/2 EL Zucker
  • 2 Vanillestängel
  • 1 Sachet Agar agar

Da ich Vanille sehr gerne mag, verwende ich auch für das Panna Cotta gerne etwas mehr als in den herkömmlichen Rezepten angegeben ist. Diese schneide ich der länge nach auf und kratze die Samen heraus. Die Flüssigkeit, den Zucker, die Samen und die halbierten Stängeln gebe ich in eine Pfanne.  Um die Masse einzudicken verwende ich Agar agar. Wer dies nicht kennt, es ist ein pflanzliches Geliermittel (aus den Zellwänden bestimmter Algen gewonnen) in Pulverform. Es ist sehr einfach anzuwenden und von meiner Seite bevorzugt eingesetzt ( 😉 Tierlose-Variante).  Für 5dl reicht ein Sachet aus. Dies wird in die noch kalte Flüssigkeit gegeben. Danach unter beständigem rühren für 1-2min aufkochen.

Danach fülle ich das- in ihrer Konsistenz noch unveränderte- Milch Sahnegemisch in kleine Becher. Nach einer kurzen Zeit der Abklühlung stelle ich sie in den Kühlschrank, dadurch beginnt es einzudicken. Am praktischsten ist es, das Dessert morgens zuzubereiten und über den Tag kühl zu stellen. So ist es gegen Mittag auf jeden Fall fest und servierbereit.

Im Anschluss habe ich einige Stängel Rabarber und Erdbeeren klein geschnitten und zusammen mit etwas Wasser und ca. 2 EL Zucker in eine Pfanne gegeben. Diese nun für einige Zeit köcherln lassen- et voilà. Ein superlerckerer Kompott ist ebenfalls fertig.

Was natürlich auch gut funktioniert, ist die Erdbeeren lediglich in kleine Stücke schneiden, wer mag etwas Zucker darüber streuen, vermengen und fertig.

 

Löffel Anschnitt

 

Anita

Advertisements
Veröffentlicht in Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s