Pilzrahmsauce mit Seitan

Gabel Noodle

 

Frutiger Seitan. Ja, in der Tat, Frutigen produzierte Seitan! Den habe ich in Bern in einem Reformhaus entdeckt, und musste ihn selbstverständlich auf der Stelle ausprobieren. Für alle, die nicht wissen was Seitan ist, hier nur ein ganz kurzer Input: ein Produkt, bestehend aus Weizeneiweiss (Gluten), das ursprünglich aus der asiatischen Küche stammt; auch gut selber herstellbar 😉 ).

Nun, aus dem neuen Fund entschied ich mich schlussendlich eine sähmige Rahmsauce mit diversen Pilzen und Nudeln zu kreiiren.

Zutaten:

  • Seitan
  • Nudeln
  • Sojasahne
  • Sojamilch
  • Pilze nach Geschmack
  • Sojasauce
  • diverse Gewürze und Kräuter

Zunächst schneide ich den Seitanblock in gewünschte Stücke, „geschnätzeltes“. Diese gebe ich anschliessend in die erhitzte Pfanne mit etwas Olivenöl. Um dem  noch unmarinierten, und damit sehr geschmacksneutraler Seitan, etwas Feuer zu machen, gebe ich Sojasauce und frischen Rosmarin mit in die Pfanne. Sobald dieser etwas Farbe angenommen hat, gebe ich bereits die Sojasahne hinzu. Dabei einfach so viel verwenden wie man mag. Um die ganze Geschichte noch etwas zu strecken, gebe ich zusätzlich Sojamilch hinzu (ungesüsst, ansonsten hat man schlussendlich einen Caramel-Beigeschmack).

Nun folgen auch bereits die Pilze. Dabei kann, falls vorhanden, sehr gut Frische verwendet werden-Dosen-  resp. Sackmischungen schmecken aber auch. Abschmecken ganz nach eigenen Gaumenfreuden. Ich selbst gebe noch Kräutersalz sowie Pfeffer hinzu. Schön darauf bedacht den Rosmarinanteil nicht zu übertünchen.

Teigwaren nach Wahl währenddessen köcherln lassen- und fertig!

Gericht

 

Auch die einfachen, sehr alltäglichen Gerichte dürfen nicht unterschätzt werden. Mut zum ausprobieren und verändern und man erhält zum Schluss wieder etwas Neues!

Anita

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s