Mousse-au-chocolat (toping)

 

Topingansicht

 

Schokoladenmousse war nicht nur in meiner Kindheit der absolute Dessertfavorit, es macht sich auch super auf einem Cupcake.

Dass auch diese Köstlichkeit ganz ohne Tier geht, möchte ich euch gleich zeigen.

 

Für die Mousse nehme ich:

-400g Sojasahne

-150g Zartbitterschokolade (oder jegliche vegane Schokolade, auf die ihr lust habt)

-Agavendicksaft oder Ahornsiurp

-Agar Agar

Nun schlage ich die kalte Sojasahne so lange bis sie möglichst fest geworden ist (ca. Eischneekonsistenz). Damit ich mir nicht den Arm zerstöre verwende ich den Mixer.

Danach zerbröckle ich die Schokolade in kleine Stücke und schmelze sie in einem Wasserbad. Je nach Geschmak kann nun Sirup der flüssigen Schokolade beigefügt werden. Nun gebe ich diese der Sahne bei. Für die Vermengung benutze ich wieder den Mixer, da es sonst zu Klümpchenbildung innerhalb der Sahne kommt und man eher Stracciatella – als ein gleichmässiges Schokoladenmousse erhält.

Für das Agar Agar Pulver erhitze ich nun ca. 50 ml Wasser und gebe 1 gestrichener Teelöffel vom Agar Agar hinzu. Unter ständigem Rühren ca. 1 min. köcheln lassen. Bevor ich es  unter die Sahne mixe, lasse ich es unter gelegentlichem Umrühren handwarm abkühlen.

Nun stelle ich das fertige Mousse über Nacht (oder für 10h) in den Kühlschrank.

Mittels Spritzbeutel gebe ich das Mousse nun üpig auf die Cupcakes. Oder es kann natürlich auch als Schokoladenmousse an sich  genossen werden.

Vogelansicht

Viel Spass beim ausprobieren.

 

Anita

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s